Logo wertsicht Marke w

EN | DE

  • wertsicht – Aktuelle News Zurufen von Neuigkeiten

    Aufgepasst! Es gibt Neuigkeiten ...

    IMMER AUF DEM NEUESTEN STAND

03. DEZEMBER 2019

ÖKOPROFIT – Auszeichnung für 9 Unternehmen aus dem Kreis Mettmann

Für ihren aktiven Beitrag zum Klimaschutz wurden am 03. Dezember 2019 in der Kulturvilla in Mettmann neun Unternehmen aus dem Kreis Mettmann von Michael Hermanns, Abteilungsleiter beim Landes-Umweltministerium, und Landrat Thomas Hendele feierlich ausgezeichnet.

Die Umwelt zu entlasten und gleichzeitig die Betriebskosten zu senken, dies war das Ziel von mittlerweile 53 Betrieben im Kreis Mettmann, die seit 2011 an ÖKOPROFIT Kreis Mettmann teilgenommen haben. Mehr Infos hier

05. NOVEMBER 2019

Mit 77 Ideen will die Stadt den Klimawandel in Krefeld mildern so die Westdeutsche Zeitung am 05. November 2019

77 Maßnahmen beinhaltet bislang das Klimaschutzkonzept, mit dem Krefeld die Bundesregierung bei der Erreichung der Klimaschutzziele 2030 auf kommunaler Ebene unterstützen will.

Das reicht von Einführung eines Klimaschutz-Controllings durch einen Klimaschutzmanager über das konsequente Freihalten von Frischluftschneisen vor Bauvorhaben, das Anlegen von „Pocket Parks“, Senkung von CO2-Emmissionen, dem Ausbau der städtischen Grünpflege bis hin zur Erstellung eines Hitzeaktionsplans beziehungsweise Warnsystems zum Erhalt der Gesundheit Krefelds Bewohner*innen. Noch fehlt in dem Entwurf der Bereich Mobilität.

Die Verwaltung hat am Dienstagabend im Umweltausschuss über den aktuellen Projektstand informiert und dazu das Eckpunktepapier der Bundesregierung ebenso vorgelegt wie den Entwurf für das kommunale Konzept „KrefeldKlima 2030“.

Erfahren Sie mehr hier.

07. NOVEMBER 2019

ÖKOPROFIT Düsseldorf startet in die siebte Runde

Die Landeshauptstadt Düsseldorf bietet lokalen Unternehmen zum siebten Mal an dem Umweltprojekt ÖKOPROFIT teilzunehmen. Mit dem ÖKOPROFIT-Programm können Düsseldorfer Unternehmen ihre Kosten senken, die Ressourceneffizienz erhöhen, betriebliche Risiken minimieren, Arbeitsplätze sichern und ihre Wettbewerbsfähigkeit steigern. Zugleich schützen sie die Umwelt.

ÖKOPROFIT ist Bestandteil des Düsseldorfer Klimaschutzprogramms und richtet sich an Betriebe in Düsseldorf, die eine vorausschauende, nachhaltige Unternehmensführung anstreben. Gerade im Bereich Energieeinsparung und Ressourceneffizienz trägt ÖKOPROFIT mittelfristig auch zur Verbesserung der Lebensqualität aller Bürgerinnen und Bürger der Landeshauptstadt Düsseldorf bei.

Das Konzept von ÖKOPROFIT wurde in Graz entwickelt und 1998 in München auf deutsche Verhältnisse angepasst. Mittlerweile wurde es in über 100 Kommunen – darunter kleinere Gemeinden, Landkreise und Großstädte – umgesetzt bzw. begonnen. Allein in Deutschland machen über 3.000 Firmen mit.

Folgende Betriebe und Unternehmen sind diesmal dabei:
• Gerricusstift - Pflege- und Altenheim
• Printcom GmbH – Druck- und Outputmanagement
• Franz Menke GmbH & Co. KG - Malereibetrieb
• Elektro Kai Hofmann GmbH
• SCALA Glasbau GmbH
• Verband der Vereine Creditreform e.V.
• Haus Lörick e.V. - Wohnstift
• Sebastian Fuchs GmbH & Co. KG – Sanitär und Heizung
• Diakonie Düsseldorf e.V., Ev. Kita Kopernikusstraße 7
• Diakonie Düsseldorf e.V., Ev. Kita Fleher Straße 222
• Diakonie Düsseldorf e.V., Stammhaus Kaiserswerth
• sipgate GmbH - Internettelefonie

Weitere Infos hier.

30. OKTOBER 2019

Düsseldorfer Schulen und Kitas erhalten Umwelt-Bonus

Positive Bilanz nach einem Jahr "Mit Energie gewinnen!" an Düsseldorfer Schulen und Kindertagesstätten - Erhebliche Einsparungen bei Strom, Heizenergie, Wasser und Abfall



Die Bilanz nach einem Jahr des Programms "Mit Energie gewinnen!" an Schulen und Kindertagesstätten fällt positiv aus. Die Teilnehmer haben bei Strom, Heizenergie, Wasser und Abfall zum Teil erhebliche Einsparungen erzielt. Dies wurde am Mittwoch, 30. Oktober, bei einer Veranstaltung im Townhouse deutlich. In einem Jahr haben die Einrichtungen insgesamt rund 150.000 Euro eingespart. Davon bekommen die Schulen und Kindertagesstätten die Hälfte ausgezahlt.

Jeanette Raschke vom Beratungsunternehmen Wertsicht stellte die Einsparergebnisse detailliert dar. Die Schulen und Kitas haben das erreicht, in dem sie ihren Stromverbrauch um etwa neun Prozent reduziert und zirka sieben Prozent weniger Erdgas und Heizöl gebraucht haben. Dadurch haben sie das Klima geschont und 380 Tonnen Kohlendioxid weniger emittiert. Auch der Wasserverbrauch wurde in den Einrichtungen gesenkt. Er ging um rund 2.300 Kubikmeter zurück. Zwölf Einrichtungen haben zusätzlich durch Abfallvermeidung und konsequentes Trennen des Abfalls in den Klassen und Gruppenräumen das Müllaufkommen reduziert. Oberbürgermeister Thomas Geisel lobte den vorbildlichen Einsatz und überreichte je einen symbolischen Scheck an die Kindertagesstätten, die Grund- und Förderschulen sowie die weiterführenden Schulen: "Dieser Erfolg war nur möglich durch viele kleine und große Aktivitäten der Kinder und Jugendlichen, Erzieher*innen, Lehrkräfte und Hausmeister*innen", lobte der Oberbürgermeister.

Einzelne Schulen und Kindertagesstätten haben ihr Engagement vorgestellt. Oberbürgermeister Geisel begrüßt diese Klimaschutzaktivitäten: "Das spart Kosten und schont die Umwelt und das Klima. Das wissen in Zeiten von 'Fridays for Future' insbesondere viele Kinder zu schätzen."

Weitere Eindrücke hier.

10. SEPTEMBER 2019

Großes B2Run Finale in Köln

Am 05.09.2019 waren 23.000 Teilnehmer/innen aus rund 1.000 Unternehmen beim großen B2Run Finale in Köln dabei und erlebten zusammen den einzigartigen Zieleinlauf in das RheinEnergieSTADION.

Auch wir waren beim gemeinsamen Laufen, gemeinsamen Ziele erreichen und gemeinsamen Feiern dabei! Mehr über B2Run erfahren Sie hier.




Ältere Beiträge